KLS MARTIN RED-Pinzetten

Das Pflichtenheft bei dieser Produktentwicklung verlangte ein Medical Design, welches schon auf den ersten Blick verdeutlicht, dass die Pinzetten definiert und sicher in der Hand liegen. Der Griffbereich mit seinen Sichelstrukturen wird in einem Spezialverfahren geformt und danach mit den Federn und den unterschiedlichen Spitzen verbunden. Zwischen den Bauelementen wurden stimmige, fließende Übergänge gestaltet. Die Gewichtsverteilung ist gut ausbalanciert. RED steht für Revolutionary Ergonomic Design.

KLS MARTIN ist einer der führenden deutschen Hersteller von HF-Chirurgiegeräten. An den hochfrequenten Strom werden u.a. Bipol-Pinzetten angeschlossen, deren Schenkel elektrisch voneinander isoliert sind. Wird der Strom auf die leitfähigen Spitzen abgegeben, können damit Blutgefäße verschlossen werden. Die 2012 eingeführten RED-Pinzetten haben darüber hinaus Non-Stick-Eigenschaften, d.h. sie kleben durch eine Spezialbeschichtung der Spitzen nicht fest.

 

Projekt

Non-stick Chirurgie-Pinzetten

Leistungen
Produktergonomie und -design, CAD-Daten für die Fertigung

Abmessungen
Verschiedene

Jahr
2011